Aktuelle Veranstaltungen, Termine, Publikationen

Das Bauernmuseum Staudenhaus ist wieder geöffnet!

Zwei lange Jahre durfte das Bauernmuseum Staudenhaus coronabedingt seine Türen für die Öffentlichkeit nicht öffnen. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Staudenhaus nun endlich wieder besichtigt werden kann. Kommen Sie uns besuchen - Ein Ausflug zum Staudenhaus ist immer lohnenswert.

Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertage von 13.00 bis 17.00 Uhr

Foto: Marcus Merk

Exkursion auf den Staufenberg am 9. Oktober 2022

„Alles weg – bis auf den Staufenberg!“ Unter diesem Motto lädt der Arbeitskreis Geologie im Heimatverein in Kooperation mit der Gemeinde Bonstetten am 9. Oktober 2022 um 14.30 Uhr alle Interessierten zu einer spannenden Exkursion rund um den geologischen Lehr- und Landschaftspfad am Staufenberg ein.
Mit 577 Metern zählt der zwischen Bonstetten, Heretsried und Lauterbrunn gelegene Staufenberg zu einer der höchsten Erhebungen in der Region. Doch kaum jemand weiß, welche geologischen Prozesse seiner Entwicklung überhaupt zu Grunde liegen. Deshalb wird im Rahmen der Führung die Entstehung unserer heutigen Stufenlandschaft ausführlich erklärt. Außerdem werden unterwegs die verschiedenen vorhandenen Gesteine erläutert und bei gutem Wetter winkt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein beeindruckender Ausblick bis zu den Alpen und zur Schwäbischen Alb.
Treffpunkt ist der in der Ortsmitte von Bonstetten gelegene Parkplatz, Hauptstr. 9, 86486 Bonstetten. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung in der Geschäftsstelle des Heimatvereins unter 0821/3102-2547 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine abwechslungsreiche, etwa zweistündige Wanderung!

Foto: Willem Haegebaert.

Altlandrat Dr. Karl Vogele startet mit Vortrag in Kulturherbst

Der Landkreis Augsburg feiert in diesem Jahr sein fünfzigjähriges Bestehen. Teil des Jubiläums ist die Veranstaltungsreihe „Kulturherbst“, die mit einem Vortrag des Altlandrats Dr. Karl Vogele zum Thema „Die Gebietsreform von 1972 – eine Erfolgsgeschichte?“ am Montag, den 10. Oktober 2022, um 19.30 Uhr im Landratsamt Augsburg (Großer Sitzungssaal, Prinzregentenplatz 4, 86150 Augsburg) startet.
Altlandrat Dr. Karl Vogele wurde Ende der 60er Jahre Kreisvorsitzender der CSU im Altlandkreis Schwabmünchen. In jungen Jahren erlebte er an verantwortlicher Stelle die Gebietsreform mit ihren heftigen Auseinandersetzungen auf allen kommunalen und politischen Ebenen sowie in der aufgewühlten Bürgerschaft. Im November 1987 wurde Dr. Karl Vogele Landrat und hinterließ daraufhin über zwanzig Jahre lang in diesem Amt seine Spuren in der Geschichte des Landkreises Augsburg. In einem für alle Interessierten kostenfreien Abendvortrag resümiert er über die Gebietsreform. 
Informationen zu weiteren Veranstaltungen des Kulturherbsts sind online im Jubiläumsprogramm des Landkreises Augsburg unter www.landkreis-fuer-alle.de/jubilaeumsprogramm zu finden.

Foto: privat.

Ein halbes Jahrhundert Landkreis Augsburg – ein Rückblick aus der Perspektive eines Politikers der ersten Stunde
Max Strehle referiert am 19.10.2022 um 19 Uhr in der Schwäbischen Galerie Oberschönenfeld

Wie kaum ein anderer prägte Max Strehle in den letzten fünf Jahrzehnten das politische Geschehen im Landkreis Augsburg. Als Sohn des ehemaligen Deubacher Bürgermeisters scheint ihm ein gewisser Gestaltungswille quasi in die Wiege gelegt worden zu sein und spätestens ab 1969 wurde er mit seinem Eintritt in die Junge Union auch selbst aktiv. Dabei fielen die Anfänge seines Engagements in eine äußerst bewegte Zeit. Denn schon als junger Mann erlebte Strehle die auch in unserer Region mit harten Bandagen geführten Auseinandersetzungen um die Landkreisreform.
Mit seiner Wahl in den ersten Kreistag nach der Landkreisreform im Jahr 1972 erhielt Strehle die Gelegenheit, die Geschicke des Augsburger Lands von Beginn an mitzugestalten. Zudem war er von 1974 bis 1982 Mitglied des Schwäbischen Bezirkstags und wurde 1982 – also vor genau 40 Jahren – erstmals in den Bayerischen Landtag gewählt.
In seinem Vortrag wird der studierte Architekt die Anfangsphase seines politischen Wirkens Revue passieren lassen und die Entwicklung des Landkreises Augsburg bis zur Gegenwart skizzieren. Einen besonderen thematischen Schwerpunkt bildet dabei die Rolle Strehles bei der Entwicklung des Klinikums Augsburg, um das er sich besondere Verdienste erworben hat.

Foto: Landkreis Augsburg

Fundsache Archäologie - Kurios, seltsam, wertvoll?

Kennen sie das auch? Sie sind gerade spazieren und finden dabei einen interessanten, auffälligen Gegenstand. Aber: was ist das überhaupt? Und wen könnten Sie fragen, um das herauszufinden? Die Mitglieder des Arbeitskreises für Archäologie im Heimatverein des Landkreises Augsburg bieten für solche Fälle ihre Hilfe an. In diesem Jahr führen wir in der Alten Mühle in Kreppen bei Diedorf (Augsburger Str. 24, 86420 Diedorf) eine Bewertung ihrer Fundsachen durch und helfen Ihnen bei der Fundmeldung beim Bayrischen Landesamt für Denkmalpflege. Vielleicht können wir mit Ihnen zusammen herausfinden, ob Sie da womöglich ein Stück der bewegten Geschichte Augsburgs und seiner Umgebung entdeckt haben. Bei Interesse bieten wir folgende drei Termine an:

• Samstag, 6. August 2022, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

• Sonntag, 4. September 2022, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

• Sonntag, 6. November 2022, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Fundstücke im Landkreis Augsburg. Foto: Pierre Strecker.

Die Gemeindegebietsreform am Beispiel von Zusmarshausen: 1972 – 1976 – 1978 – 1983

Vortrag von Angela Schlenkrich M.A., Archivarin Markt Zusmarshausen, am 11. November 2022 um 19 Uhr

Gemeinden mit mehreren Ortsteilen sind heute selbstverständlich, gehen aber meist auf die Gebietsreform zurück. Die Bildung neuer Landkreise 1972 war zugleich Startschuss für die Reform auf Gemeindeebene. Die Eingemeindungen erfolgten freiwillig bis 1976, durch Beschluss im Mai 1978. Die Gemeinden wurden gehört, hatten aber kein Recht auf Mitbestimmung. Dennoch waren viele Fragen abzustimmen (wer zu wem?), Rechtliches musste geklärt werden, Sorgen um gewachsene Gemeinschaften (Fortbestehen der Ortsnamen, Unterstützung der Vereine) galt es zu beruhigen. In den Markt Zusmarshausen wurden damals acht Ortsteile eingemeindet, drei 1976, alle anderen 1978. Mit dabei war auch die Gemeinde Horgau, die ihre erneute Selbstständigkeit schließlich 1983 gerichtlich erkämpfen konnte. Das Ringen um Lösungen, der Fortbestand dörflicher Identität, die neue Zusammengehörigkeit im Markt Zusmarshausen stellten wichtige Aufgaben dar, die auch unsere Gegenwart prägen.
Eine Kooperationsveranstaltung des Landkreises Augsburg mit dem Markt Zusmarshausen und ZusKultur mit musikalischer Umrahmung durch die Sing- und Musikschule Zusmarshausen-Horgau. 
Veranstaltungsort: Festsaal St. Albert, Hochstiftstr. 6, 86441 Zusmarshausen

Foto: Markt Zusmarshausen

Spielerisch den Landkreis Augsburg entdecken — Brettspiel über den Landkreis Augsburg lädt zum Erkunden ein

Welchen Ortsnamen es im Landkreis zweimal gibt, welche Stadt im Augsburger Land die meisten Einwohnerinnen und Einwohner hat oder wie der Weihnachtsmarkt am Kloster in Thierhaupten heißt, beantwortet das neue Landkreisspiel. Auf ungewöhnliche und spieleri-sche Art und Weise kann so das Augsburger Land zusammen mit dem Landkreis-Maskottchen Zorro erkundet werden.

Nicht erst seit der Corona-Pandemie wächst in Deutschland die Begeisterung für Brettspiele. Auf Anregung von Frau Kreisrätin Angela Ehinger hat sich der Landkreis Augsburg deshalb zur Herausgabe eines eigenen Spiels entschlossen. „Landkreis Augsburg – Das Quiz. Entdecke mit Zorro die Region“ lädt zwei bis vier Spielerinnen und Spieler ab 10 Jahren auf eine ab-wechslungsreiche Reise durch das Augsburger Land ein. Als Spielbrett dient der Landkreis Augsburg. Während des Spiels erfahren die Spielerinnen und Spieler dann allerlei Wissenswer-tes aus den Bereichen Geschichte, Kultur, Kunst, Natur, Sehenswürdigkeiten und Freizeit. Landrat Martin Sailer ist begeistert: „Das Landkreisspiel als Quiz ist eine sehr unterhaltsame Art für Jung und Alt, den Landkreis zu erkunden! Das Brettspiel eignet sich bestens für alle Fans des Landkreises und die, die es noch werden wollen. So wird bestimmt die ein oder an-dere Besonderheit für eine anschließende Entdeckungstour im Augsburger Land sorgen. Ich wünsche allen viel Spaß beim Spielen und Erkunden!“

Zum Preis von 9,99 € zzgl. eventuell anfallender Versandkosten kann das Landkreisspiel unter 0821 31022547 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. bestellt werden.

Quelle: pixabay Momentmal.

Impressionen vom Tag des offenen Denkmals im Umweltzentrum Schmuttertal in Kreppen am 11.09.2022

Auf Spurensuche ganz anderer Art konnten sich Interessierte am Tag des offenen Denkmals in der unmittelbar an der Schmutter und der B 10 nach Biburg gelegenen ehemaligen Mühle in Kreppen begeben.
Der Gebäudekomplex, in dem sich seit einigen Jahren das Umweltzentrum Schmuttertal befindet, ist auch einer der zwei Stützpunkte des Arbeitskreises für Vor- und Frühgeschichte im Heimatverein für den Landkreis Augsburg. Dessen Mitglieder informierten die Besucherinnen und Besucher am diesjährigen Tag des offenen Denkmals über die vielfältige archäologische Arbeit im Augsburger Land und präsentierten archäologische Fundstücke, die Rückschlüsse auf das Leben unserer Vorfahren ermöglichten.

Fotos: Pierre Strecker

Heimatverein für den Landkreis Augsburg e. V.
Dr. Claudia Ried, 1. Vorsitzende
Prinzregentenplatz 4

86150 Augsburg
Tel.: 0821 3102-2547
Fax: 0821 3102-1547

Kontakt

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr,
Donnerstag zusätzlich: 13.00 bis 17.00 Uhr
und jederzeit nach telefonischer Vereinbarung

© Heimatverein Landkreis Augsburg e. V. - alle Rechte vorbehalten.
Powered by YOOtheme.