Römerbad in Königsbrunn

Nördlich des Mithraeums wurden am Rand des Städtischen Friedhofs in Königsbrunn die Fundamente eines römischen Bads ausgegraben. Es gehörte zu der römischen Siedlung „ad nonas“, der letzten Straßenstation vor Augsburg. Um das Badehaus der Öffentlichkeit nachvollziehbar zeigen zu können, wurden die durch den Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte freigelegten Fundamente im Boden fachgerecht überdeckt und oberirdisch mit Gabionen nachgebildet. Ein Pavillon mit Erläuterungen, Fotos und einem Aluminium-Modell des Gebäudes ergänzt die Fundstelle.

Alle Fotos: Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte, Gruppe Süd.